Am 6. November 2017 veranstaltet die Akademie Interne Revision GmbH in Wien ein Seminar zum Thema „Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)„.

Seminarthema:

Nach vielen Jahren intensiver Verhandlungen haben sich die Mitgliedsstaaten der EU auf eine Reform des Datenschutzes in Europa geeinigt. Die DSGVO ist am 24.5.2016 in Kraft getreten und ist ab 25.5.2018 anzuwenden. In Fachkreisen wird diese Verordnung als Meilenstein für einen einheitlichen Standard für die Verarbeitung personenbezogener Daten in Europa gefeiert. Aufgrund der zahlreichen Öffnungsklauseln, die nationale Anpassungen ermöglichen, erntete diese aber auch starke Kritik. Letztendlich bleibt abzuwarten welchen Handlungsspielraum der Europäische Gerichtshof den Mitgliedstaaten tatsächlich gewährt, oder ob der Grundgedanke der Öffnungsklauseln „Präzisierung“ sehr eng ausgelegt wird.

In der Praxis sind Unternehmen mit zahlreichen neuen Anforderungen konfrontiert, die eine intensive Auseinandersetzung mit der Thematik und eine strukturierte Vorgangsweise für die Umsetzung erfordert. Hinzu kommt, dass die Eigenverantwortung der Unternehmen zwar gestärkt, aber zugleich die Bußgelder bei Verstößen drastisch erhöht wurden.

Die Zielgruppe:

Das Seminar behandelt die DSGVO aus fachlicher Sicht und bietet einen Überblick über die Anforderungen und liefert praxisbezogene Lösungsvorschläge. Es wird auch beleuchtet warum Österreich als einziges Land der EU gegen die DSGVO gestimmt hat.   Primäre Zielgruppe sind interessierte Personen in der Revision, der IT-Abteilung, Sicherheits- und Datenschutzbeauftragte aber auch Führungskräfte und Geschäftsführer.

Aus dem Inhalt (DSGVO, Anpassung Österreich, DSB, Verfahrensverzeichnis):

  • Ausgangssituation
  • Rahmenbedingungen
  • Aufgabe der Revision
  • Entstehungsgeschichte
  • Auswirkungen auf die Tätigkeit der Internen Revision
  • Sachlicher und räumlicher Anwendungsbereich
  • Begriffsdefinitionen
  • Struktur der DSGVO
  • Bedeutung der Erwägungsgründe und Öffnungsklauseln
  • Nationale Anpassungen in Österreich und Deutschland
  • Aufbau eines Verfahrensverzeichnisses
  • Der Datenschutzbeauftragte
  • Privacy by Design & by Default
  • Datenschutz-Folgenabschätzung
  • Standards und Normen
  • Zertifizierungen (Datenschutzgütesiegel)
  • Umgang mit Dienstleistern
  • Datensicherheitsmaßnahmen
  • Datenschutz-Management-System / Information Security Management System
  • Konzepte zur Löschung (Das Recht auf Vergessenwerden)
  • Data Breach (Meldung von Datenpannen)

Der Seminarleiter ist Manfred Scholz. Fragen zum Seminar können Sie über den Seminarveranstalter stellen oder über unser Kontaktformular.

Weitere Informationen: Seminar und Anmeldelink

Quelle: http://www.internerevision.at/